Satware AG

Händlervorstellung

Seit wann gibt es Ihr Unternehmen und wie ist es entstanden?

Das Unternehmen wurde 1993 mit Erreichen der Volljährigkeit des Firmengründers Michael Wegener als CHW Computersysteme ins Leben gerufen. Angefangen im heimischen Wohnzimmer wurde 1996 der jetzige Standort in Worms eröffnet. Im Laufe der Jahre wurden aus Praktikanten Angestellte und aus dem Wohnzimmer ein IT Fachgeschäft mit stetig wachsendem Kundenstamm, vor allem im gewerblichen Bereich. 2012 wurde das Unternehmen durch Aktienübernahme in die ebenfalls seit 20 Jahren tätige satware AG fusioniert, um einen umfassenderen Service als Systemhaus und Webagentur zu bieten.

Warum haben Sie sich für den Verkauf von tecXL-Geräten entschieden?

In einem Wort: Upcycling. Oft reicht es, eine gute Basis mit einer SSD zu versehen und ein Gerät zu erhalten, welches den Ansprüchen des Kunden vollkommen genügt. Diese gute Basis bekommt man bei TecXL.

Wie sind Sie auf tecXL aufmerksam geworden?

Über unsere Einkaufskooperation emendo.

Wie kommen die tecXL-Geräte bei Ihren Kunden an?

Die Ware kommt bei unseren Kunden allgemein gut an. Da unsere Kunden auf Empfehlung unsererseits bauen, ist die Zuverlässigkeit von tecXL einer der entscheidenden Faktoren. Zur Kostenersparnis kommt zusätzlich die Einsparung von Ressourcen durch Weiterverwendung, was dann auch der Umwelt zugute kommt.

Machen Sie spezielle Werbung für tecXL? Wenn ja, wie?

Bisher noch nicht. In Kundengesprächen werden Budget und Anforderungen des Kunden erörtert und dem Kunde entweder zum Kauf neuer Ware oder einem aufbereiteten tecXL Gerät geraten.

Auf unserer Webseite sowie Webshop und unseren Social Media Kanälen werden wir künftig die Möglichkeiten und Vorteile von Refurbished-Produkten aktiv vermarkten.

Leave a reply