Resstec – Ress Computersysteme

Händlervorstellung

Seit wann gibt es Ihr Unternehmen und wie ist es entstanden?

Den ersten Computer habe ich mit 10 Jahren bekommen. Obwohl, wenn man das überhaupt schon Computer nennen konnte Jeder Taschenrechner von Heute hat mehr Speicherkapazität als mein erster Rechner. Es war ein LASER 210 mit sagenhaften 8KB Arbeitsspeicher Gefolgt von fast allen Heim-Computern, die es damals so gab. C16, VC20, C64, C128, Amiga 500 und Amiga 1200. Der erste PC war dann ein SX386 mit 16MB RAM und Bernstein-Monitor. Seitdem ist sehr viel Zeit vergangen, aber die Begeisterung für die IT, wie man es heute nennt, ist nach wie vor ungebrochen.1999 begann ich mit der Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration (FiSi), die ich 2001 sehr erfolgreich abgeschlossen habe. Verschiedene Zertifizierungen (z.B. Microsoft Certified Professional) wurden in dieser Zeit ebenfalls erworben. Nach ein paar Jahren als Techniker in verschiedenen EDV-Firmen der Region habe ich schließlich im Dezember 2004 den Schritt in die Selbständigkeit gewagt.

Warum haben Sie sich für den Verkauf von tecXL-Geräten entschieden?

Aufgrund der großen Nachfrage unserer Kunden nach gebrauchter Hardware wurden wir über einen unserer Partner auf „tecXL – Technik wie neu“ aufmerksam. Die schnelle Lieferung und der gute Service haben uns und unsere Kunden von den professionell aufbereiteten tecXL-Geräten überzeugt.

Wie kommen die tecXL-Geräte bei Ihren Kunden an?

Allgemein kommen die Geräte sehr gut bei unseren Kunden an.

Machen Sie spezielle Werbung für tecXL? Wenn ja, wie?

Wir nutzen die großen tecXL Plakate in Aufstellern in unserem Laden und haben außerdem die tecXL Flyer ausliegen, damit sich unsere Kunden informieren können.

Leave a reply